M2 steht für mehr Bedienkomfort und Flexibilität. Keine Limitationen sowie einen besonders stabilen Bearbeitungsprozess verspricht die bewährte 5+1-Achsen-Simultan-Frästechnologie mit Orbit und gegengelagerten Drehachsen. Auch schwer erreichbare Stellen wie Unterschnitte und Divergenzen können damit problemlos gefräst werden. Über den integrierten PC mit Touchscreen lassen sich Kalibrier- und Fräsvorgänge direkt am Fräsgerät starten und Bearbeitungswerkzeuge laden. Mit der vor Verunreinigung geschützten Werkzeugkammer mit 21-fach- Werkzeugwechsler werden Fräswerkzeuge automatisch ausgetauscht und organisiert.  Die optische Werkzeugerkennung sorgt für mehr Sicherheit beim Fräsen. Die beiden separaten Fräskammern sind das Markenzeichen des Fräsgeräts M2 Dual Wet Heavy Metal. Ohne Zwischenreinigung lassen sich weiche und harte Werkstoffe damit seriell nass und trocken bearbeiten.